Speed Stacks International
Start > Speed Stacks > Glossar

Glossar

Auge-Hand-Koordination
Das Gehirn steuert die Hände und sagt den Händen was zu tun ist, wie z.B. Das Fangen eines Balles oder das Stapeln von Bechern. Das Auge unterstützt dies im Wesentlichen durch das direkte Sehen aber auch durch periphere Wahrnehmungen und den direkten Meldungen an das Gehirn.

Hand-Hand-Koordination

Die Fähigkeit beide Hände bei koordinativ schwierigeren Aufgaben zu gleichen Teilen mit einer guten Sicherheit und Leichtigkeit zu nutzen. Sehr nützlich, wenn es im Sport zu Dribblings und zum Zielwurf (Basketball) kommt, aber auch beim Instrument spielen oder beim Sport Stacking und vieles mehr.

Bilaterale Fertigkeiten
Mit der Förderung der Hand-Hand und Auge-Hand-Koordination  während der Wachstumsphase eines Kindes  wird eine bessere und  ausgeglichene Integration beider Gehirn-Hemisphären gefördert.
Studien haben gezeigt, dass koordinativ ausgeglichene Personen emotional stabiler, zielorientierter, anpassungsfähiger in neuen Situationen sind und bei Problemen angemessener reagieren und seltener aufgeben.

Cup/Becher
Ein speziell entwickelter Kunstoffbecher, der für das Sport Stacking entwickelt wurde. Diese sind von der WSSA zertifiziert und werden bei offiziellen Wettkämpfen eingesetzt.

Cycle Stack
Das ist eine Stack-Reihenfolge, die den 3-6-3 Stack und einen 1-10-1 Stack kombiniert und zwar in der Form, dass der Cycle Stack mit der End-Position des 3-6-3 Stack endet,

Division
Eine Stacker Division ist eine Alterseinteilung für Einzel und Staffel-Wettbewerbe entsprechend dem Alter des Kindes

Down stacking
Dieser Ausdruck wir genutzt für das Ab-/Herunter-Stapeln der Becher. (Dabei dürfen die Hände nicht gleichzeitig and zwei Stapeln arbeiten.)
"Down stacking" folgt der gleichen Richtung wie das "Up-Stacking"
(d.h. wenn man von links kommend aufgebaut hat, muß man zurück zum Anfang und von links her wieder Down stacken)

Fehlstart
Es gibt 3 Arten des Fehlstarts, die bei einer Staffel vorkommen können:

  1. Der erste Starter startet die Zeit bevor der Schiedsrichter das Start-Signal "Go" oder "Los" gegeben hat.
  2. Ein Staffelmitglied tritt über die Wechsellinie auf den Boden, bevor er mit der Hand abgeklatscht wurde.
  3. Der Handabklatschen wurde verpasst.

Fehlerhaftes Stoppen
Ein fehlerhaftes Stoppen passiert, falls in einer Einzeldisziplin die Zeitgestoppt wird bevor die komplette Folge beendet ist. (d.h. es dürfen auch keine Hände mehr an den Bechern sein) ODER Bei einer Staffel wird die Zeit gestoppt, bevor der vierte Starter seinen Folge beendet hat.

Fumble
Ein gebräuchlicher Ausdruck, falls Becher während des Stackens fallen. Fumbles müssen sofort korrigiert werden Nur der Stacker, der den Fehler begeht (Staffel) darf den Fehler korrigieren.

Strafpunkt/Penalty points

Strafpunkte werden bei Staffelwettbewerben für Fehlstarts, Nicht aufgeräumte Fumbles oder schlechter Zeit vergeben. Sie bestimmen das Endergebnis bei einer Turnierstaffel.

Sportsgeist/Sportsmanship
Der durch den Sport geprägte Haltung, Einstellung, die sich durch Kameradschaftlichkeit, Fairness und Diszipliniertheit auszeichnet.

Sport Stacking
Der offizielle Name der Sportart. Andere, nicht ganz korrekte Bezeichnungen, sind Speed Stacking, Cup Stacking, Becher Stapeln, Sportstapeln oder Becherstapeln.

Stack
Eine einzelne Gruppe von Bechern entweder auf- oder abgebau, so wie ein 3er-Stack, 6er-Stack oder 10er-Stack. ODER eine spezielle stacking Reihenfolge oder Muster (z.B. 3-3-3 Stack, 3-6-3 Stack, Cycle Stack, 3-Farben-Stack).

Stack-Reihenfolge
Der Ausdruck beschreibt die Reihenfolge in der die Becher auf- bzw. abgebaut (down-stacked) werden müssen.

StackMat™ Competition Timer
Das offizielle WSSA Zeitmessgerät und Stack Unterlage. Eine StackMat wird aktiviert wenn beide Hände flach auf den TouchPads aufliegen, so dass die rote und grüne LED Anzeige aufleuchtet. Damit ist die StackMat fertig bereit. Die Zeit läuft wenn mindestens eine Hand die TouchPads verlassen. Die Zeit wird gestoppt, wenn beide Hände wieder auf beiden TouchPads aufliegen.

Staffel-Rennen
Vier (oder fünf) Stacker bilden ein Team um nacheinander jeweils eine Staffelfolge zu absolvieren.

Strafe

Der Verlust eines Rennens oder eine ganzen Matches in einem Staffelrennen bei Behinderungen oder bei unsportlichem Verhalten
(Dies beinhalten auch unbeabsichtigte Behinderungen)

Turnier-Staffel
Bei dieser Form der Staffel treten 2 Teams gleichzeitig gegeneinander an mit der Regel Best-of-Three, d.h. ein Team muß 2 Durchgänge gewinnen, um das Rennen insgesamt für sich zu entscheiden. Hierbei werden Strafpunkte gezählt

Up stacking
Dieser Ausdruck beschreibt das aufbauen der Becher zu einer Pyramide, wobei man nicht an zwei Stapel gleichzeitig arbeiten darf.

WSSA
Abkürzung für World Sport Stacking Association. Dies ist die Dachorganisation für den Sport. Die WSSA unterstützt Schulen bei der Durchführung von Wettkämpfen und ist verantwortlich für das Regelwerk.

Zeit-Staffel
4 Starter eines Staffel-Team stacken jeweils die geforderte Formation. Dabei löst der erste die Zeit an der StackMat aus und der letzte stoppt die Zeit nach seinem Durchgang. Bei einem nicht korrigierten Fehler wir ein Versuch vom Schiedsrichter abgebrochen.